Sind Sie historisch interessiert und wollen Sie mit uns für ein weltoffenes Thüringen eintreten? Wollen Sie mit uns gemeinsam historische Fragen diskutieren und Veranstaltungen organisieren? Brauchen Sie oder Ihre Initiative Unterstützung bei der Argumentation gegen Geschichtsverfälschungen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf und werden Sie Teil des Netzwerks. Hier können Sie unsere Resolution lesen und unterzeichnen. Wir freuen uns auf Sie! Sie können sich in vielfältiger Form bei uns einbringen, z.B. können wir gemeinsam Workshops planen oder unsere Themenfelder mit Ihrer Expertise erweitern. Egal, ob Studierender, Dozent*in oder Lehrer*in, wir sind offen für Ihre Anregungen. Denn gemeinsam sind wir stark für ein weltoffenes Thüringen.

In Kürze möchten wir Ihnen unsere Arbeitsgruppen (AGs) vorstellen.

AG Koordination

Die AG Koordination von HiWelt trifft sich regelmäßig und versucht einerseits, die verschiedenen Aktivitäten der Arbeitsgruppen, die in ihr vertreten sind, zu unterstützen und falls nötig zu koordinieren, Andererseits organisiert sie Vernetzungstreffen der Gesamt-Initiative, die Öffentlichkeitsarbeit, Social Media und die Vernetzung von HiWelt.

AG Historische Forschung

Die AG Historische Forschung widmet sich Themen, die auf der Basis historischer Forschungen in Formaten präsentiert werden, die zur Diskussion und Bearbeitung aktueller gesellschaftlicher und politischer Fragen und Probleme beitragen. Gegenwärtig wird ein Workshop “Antisemitische Geschichtsmythen” geplant.

AG Jüdisches Leben und Antisemitismus

Unsere AG stellt sich zur Aufgabe, das Wissen über Jüdisches Leben und Kultur in Thüringen einem größeren Bevölkerungskreis nahe zu bringen. Dies ist für uns auch ein Weg, dem in der Bevölkerung vorhandenen Antisemitismus zu begegnen. Um diese Ziele zu erreichen, arbeitet die AG zurzeit zwei konkrete Projekte aus:

1) Fortbildungen für Multiplikator*innen zum jüdischen Leben in Thüringen und zum Argumentieren gegen Antisemitismus. Es soll ein Antrag gestellt werden, diese Fortbildung(en) in das Landesprogramm DenkBunt aufnehmen und damit automatisch durch das Thüringer Lehrer*innen-Fortbildungsinstitut Thillm aufnehmen zu lassen.

2) Formate für Kulturabende zum jüdischen Leben in Thüringen von der Mitte des 14. Jahrhunderts bis zur Entstehung der Zionistischen Bewegung.

Alle weiteren Kurzbeschreibungen folgen in Kürze:
AG Migration Transkulturell
AG Post/Kolonial
AG Jüdisches Leben und Antisemitismus
AG Veranstaltungen im öffentlichen Raum
AG Schule

Wollen Sie uns ganz unkompliziert unterstützen?

Sie können uns auch allein dadurch unterstützen, indem Sie uns auf uns aufmerksam machen. Nutzen Sie dafür gerne auch unseren Flyer, der alle nötigen Informationen über uns bündig zusammenführt.

Powered By EmbedPress