Aktuell: Unsere Initiative für eine weltoffene Gesellschaft und Geschichtsarbeit hat sich am 3. September 2020 in Erfurt vorgestellt. 
Näheres siehe Pressemitteilung.

Wir sind Historiker*innen und historisch interessierte Menschen, die offen und parteiungebunden für ein weltoffenes Thüringen einstehen. Wir engagieren uns durch Vernetzung, gemeinsame Veranstaltungen und eine gemeinsame Resolution für Werte, die selbstverständlich sein sollten, aber zunehmend unter Beschuss geraten: für die Achtung der Menschenwürde – und zwar aller Menschen –, für Vielfalt, für einen sensiblen Umgang mit Sprache, für eine kritische Produktion von Wissen und für globale soziale Gerechtigkeit. Wir stellen zudem unsere fachlich-historische und zivilgesellschaftliche Expertise zur Verfügung. „Wir“, das sind Studierende und Lehrende insbesondere der Thüringer Universitäten, Geschichtslehrer*innen, Hobby-Historiker*innen, interessierte Einzelpersonen, Vereine, Museen, Theater, Gedenkstätten, zivilgesellschaftliche Initiativen, Institutionen des öffentlichen Lebens und viele andere.

Sind Sie historisch interessiert und wollen Sie mit uns für ein weltoffenes Thüringen eintreten? Wollen Sie mit uns gemeinsam historische Fragen diskutieren und Veranstaltungen organisieren? Brauchen Sie oder Ihre Initiative Unterstützung bei der Argumentation gegen Geschichtsverfälschungen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf und werden Sie Teil des Netzwerks. Hier können Sie unsere Resolution lesen und unterzeichnen. Wir freuen uns auf Sie!

previous arrow
next arrow
Shadow
Slider